Landschaftsverband Rheinland - Qualität für Menschen

Inhaltsverzeichnis Schriftgrösse Schriftgröße Plus              Schriftgroesse Minus

Sie befinden sich hier: > Startseite > Museum > Meisterwerke > Bernsteinkollier

 

 

LVR-LandesMuseum Bonn

Colmantstr. 14-16
53115 Bonn
Tel.: +49 (0) 228 / 2070 - 0
Fax: +49 (0) 228 / 2070 - 299
E-Mail: info.landesmuseum-bonn@lvr.de

 

 

Öffnungszeiten 
Di.-Fr., So. 11.00 - 18.00 Uhr
Sa. 13.00 - 18.00 Uhr
Mo. geschlossen,

Gruppenführungen für Schulklassen ab 10:00 Uhr möglich


Eintritt:

Erwachsene 8 Euro, ermäßigt 6 Euro.
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre haben freien Eintritt.

Kartenvorverkauf bei
bonnticket.de

 

Öffnungszeiten Bibliothek:

Mo. - Fr.: 8.00 - 16.00 Uhr


 

Einzigartiges römisches Bernsteinkollier

Das Bernsteinkollier ist insgesamt 86 Zentimeter lang. Seine vielen spitzovalen Perlen sehen wie Weinbeeren aus. Am Anhänger in Form einer großen Traube sind zwei Weinblätter aus dünnem Bernstein befestigt.Bernsteinkollier, 3. Jahrhundert nach Christus

3. Jahrhundert nach Christus
Fundort: Hambach-Niederzier
Inventar-Nummer 80.3351 – Bernstein
Kette: Länge etwa 70 cm, Traube mit Stil: Länge 16 cm.
Foto: Rheinisches LandesMuseum Bonn

1980 wurden in einem römischen Sarkophag im Braunkohlegebiet von Hambach-Niederzier 169 Teile eines Schmuckensembles aus Bernstein gefunden. Zusammengesetzt ergaben sie ein prachtvolles Kollier, das in seiner Art einzigartig ist.

Verarbeitung

Vor allem an der Ostseeküste befinden sich die ergiebigsten Lagerstätten von Bernstein. Die Römer führten Bernstein in größerem Umfang ein; bevorzugt wurde er in Aquileia an der Adria zu Schmuck oder Kunsthandwerk verarbeitet. Es gab aber auch in Köln Handwerker, die sich auf diese Kunst verstanden. Die genaue Herkunft unserer Halskette ist daher nicht bekannt.

Standort: zu finden in der Dauerausstellung im Thema „Überleben – Schöner Leben", Drittes Obergeschoss, Neubau links