Landschaftsverband Rheinland - Qualität für Menschen

Inhaltsverzeichnis Schriftgrösse Schriftgröße Plus              Schriftgroesse Minus

Sie befinden sich hier: > Startseite > Museum > Meisterwerke > Jupiterpfeiler

 

 

LVR-LandesMuseum Bonn

Colmantstr. 14-16
53115 Bonn
Tel.: +49 (0) 228 / 2070 - 0
Fax: +49 (0) 228 / 2070 - 299
E-Mail: info.landesmuseum-bonn@lvr.de

 

 

Öffnungszeiten 
Di.-Fr., So. 11.00 - 18.00 Uhr
Sa. 13.00 - 18.00 Uhr
Mo. geschlossen,

Gruppenführungen für Schulklassen ab 10:00 Uhr möglich


Eintritt:

Erwachsene 8 Euro, ermäßigt 6 Euro.
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre haben freien Eintritt.

Kartenvorverkauf bei
bonnticket.de

 

Öffnungszeiten Bibliothek:

Mo. - Fr.: 8.00 - 16.00 Uhr


 

Jupiterpfeiler

Oben auf dem Jupiterpfeiler sitzt der oberste römische Gott Jupiter auf einem Thron. Darunter in einer Nische ist Juno dargestellt in einem langen Gewand, den Mantel über den Kopf gezogen, in der rechten Hand eine Opferschale.Jupiterpfeiler, Ausdruck der Verehrung des Gottes im Rheinland.

Erstes Viertel 3. Jahrhundert nach Christus
Fundort: Bonn, Adenauerallee
Geschenk
Inventar-Nummer LXXVII − Kalkstein, Tuff
Pfeiler: Höhe 59 cm; Statuette: Höhe 45 cm.
Foto: LVR-LandesMuseum Bonn

Im Garten der Villa Hammerschmidt wurde 1879 ein Jupiterpfeiler gefunden. Der  Jupiterpfeiler ist eine Sonderform der Jupitersäule. Diese Denkmalform war in römischer Zeit besonders in den germanischen Provinzen verbreitet. Sie sollten wohl zur Verbundenheit der Bevölkerung mit dem Kaiser in Rom beitragen. Denn als Staatsgott kam Jupiter – zusammen mit Juno und Minerva - höchste Bedeutung zu. Ihn zu verehren bedeutete gleichzeitig, seine Loyalität zum Römischen Staat zu bezeugen.

In den Denkmälern verbinden sich einheimische mit italo-römischen Glaubensvorstellungen. Die Blattmotive auf den Jupitersäulen verweisen auf die Bedeutung von  Bäumen im keltischen und germanischen Kult. Der als Weltenherrscher auf einem Thron sitzende Jupiter hielt ursprünglich in der rechten Hand das Blitzbündel und in der linken Hand das Zepter. Vorbild ist die Statue im Jupiter-Tempel auf dem Kapitol in Rom.

Standort: Zu finden in der Dauerausstellung im Thema „Von den Göttern zu Gott",
Erstes Obergeschoss, Altbau, Oberlichthalle