Landschaftsverband Rheinland - Qualität für Menschen

Inhaltsverzeichnis Schriftgrösse Schriftgröße Plus              Schriftgroesse Minus

Sie befinden sich hier: > Startseite > Museum > Meisterwerke > Hobel

 

 

LVR-LandesMuseum Bonn

Colmantstr. 14-16
53115 Bonn
Tel.: +49 (0) 228 / 2070 - 0
Fax: +49 (0) 228 / 2070 - 299
E-Mail: info.landesmuseum-bonn@lvr.de

 

 

Öffnungszeiten 
Di.-Fr., So. 11.00 - 18.00 Uhr
Sa. 13.00 - 18.00 Uhr
Mo. geschlossen,

Gruppenführungen für Schulklassen ab 10:00 Uhr möglich


Eintritt:

Erwachsene 8 Euro, ermäßigt 6 Euro.
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre haben freien Eintritt.

Kartenvorverkauf bei
bonnticket.de

 

Öffnungszeiten Bibliothek:

Mo. - Fr.: 8.00 - 16.00 Uhr


 

Hobel mit Hobeleisen

Dieser römische Hobel ist eine Rarität: er ist aus Eisen und vorzüglich erhalten. Es handelt sich um einen Kastenhobel.Dieser Hobel aus Eisen ist vorzüglich erhalten.

2. Jahrhundert nach Christus
Fundort: Köln
Inventar-Nummer 36.0199 – Eisen
Hobel: Höhe 4,5 cm, Breite 5 cm, Länge 32,5 cm − Hobeleisen: Höhe 17,6 cm, Breite 4,05 cm, Schnittwinkel 53 Grad

Dieser ausgezeichnet erhaltene eiserne Hobel wurde gegen Ende des 19. Jahrhunderts in Köln in den Ruinen eines römischen Hauses Zeit gefunden. Die meisten Hobel waren in der Antike aus Holz gefertigt und sind daher weitgehend vergangen.

Es handelt sich um einen Kastenhobel, wie er normalerweise zum feinen Glätten des Holzes verwendet wurde – eine Erfindung der Römer. An der Schneide dieses Hobels kann man erkennen, dass er hingegen zum Aufrauhen von Holzflächen diente, ehe sie furniert oder verleimt wurden.

Standort: zu finden in der Dauerausstellung im Thema „Von der Urlandschaft zur Stadtlandschaft" im Drittes Obergeschoss, Neubau, rechts