Landschaftsverband Rheinland - Qualität für Menschen

Inhaltsverzeichnis Schriftgrösse Schriftgröße Plus              Schriftgroesse Minus

Sie befinden sich hier: > Startseite > Museum > Münzkabinett

 

 

LVR-LandesMuseum Bonn

Colmantstr. 14-16
53115 Bonn
Tel.: +49 (0) 228 / 2070 - 0
Fax: +49 (0) 228 / 2070 - 299
E-Mail: info.landesmuseum-bonn@lvr.de

 

 

Öffnungszeiten 
Di.-Fr., So. 11.00 - 18.00 Uhr
Sa. 13.00 - 18.00 Uhr
Mo. geschlossen,

Gruppenführungen für Schulklassen ab 10:00 Uhr möglich


Eintritt:

Erwachsene 8 Euro, ermäßigt 6 Euro.
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre haben freien Eintritt.

Kartenvorverkauf bei
bonnticket.de

 

Öffnungszeiten Bibliothek:

Mo. - Fr.: 8.00 - 16.00 Uhr


 

Die Münzsammlung – Informationen

Ansprechpartnerin:

LVR-LandesMuseum Bonn
Dr. Claudia Klages
Münzkabinett
Bachstraße 5 – 9
53115 Bonn
Tel.: +49 (0) 228 / 2070 - 249
Fax: +49 (0) 228 / 2070 - 299
E-Mail: claudia.klages@lvr.de

Darstellung des geflügelten Pferdes Pegasus im Profil nach rechtsKeltischer Viertelstater

Bronzemedaillon des Kaisers Domitian mit profiliertem, wulstigen Rand. In die Mitte ist ein Sesterz mit einem von einem Perlkreis gesäumten Bild des Kaisers Domitian eingelassen.Bronzemedaillon mit dem Porträt des Kaisers Domitian.



Die Sammelaufnahme zeigt unterschiedliche, mit besonderen Motiven versehene Notgeldscheine über 25 Pfennig, 500.000, 5 und 10 Millionen Mark: Links oben eine Bonner Brücke, in der Mitte das so genannte Brückenmännchen, eine Schmuckskulptur, die den Hintern herausstreckt, die Bonner Godesburg in einer ovalen Vignette und unten einen Mann und eine Frau, die Wasser aus einem Brunnen unterhalb der Bonner Godesburg schöpfen, oval von Kreismotiven eingefasst.Die Sammelaufnahme zeigt unterschiedliche, mit besonderen Motiven versehene Notgeldscheine über 25 Pfennig, 500.000, 5 und 10 Millionen Mark.

Die Münzsammlung des LVR-LandesMuseums Bonn ist mit circa 95.000  Objekten die größte im Rheinland. Die Sammlung im Rheinland gefundener oder geprägter Münzen umfasst den Zeitraum vom zweiten Jahrhundert vor Christus bis in die Gegenwart. In der Dauerausstellung sind ausgewählte Schatzfunde und Einzelstücke in die verschiedenen Themenbereiche integriert zu sehen.
Forscherinnen, Forschern und interessierten Laien steht die numismatische Fachbibliothek mit ca. 4.000 Bänden und numismatischen Zeitschriften und Auktionskatalogen (Schwerpunkte: Kelten und Römer sowie Mittelalter und Neuzeit im Rheinland) zur Verfügung. Sie können in der Bibliothek des LandesMuseums benutzt werden.

Öffnungszeiten der Bibliothek: 

Montag bis Donnerstag 8 bis 16 Uhr
Freitag 8 bis 15 Uhr

Die Bibliothek ist eine Präsenzbibliothek, d. h. eine Ausleihe ist nicht möglich!
Die Bibliothek ist barrierefrei zugänglich. Eine Behindertentoilette ist vorhanden.
Ausgeschilderter Zugang: über den Skulpturenhof zwischen Colmantstraße und Bachstraße.

Besucher, die Objekte aus der numismatischen Sammlung für wissenschaftliche Recherchen sehen möchten, werden gebeten, sich vorher wegen eines Termins telefonisch im Münzkabinett zu melden.