Landschaftsverband Rheinland - Qualität für Menschen

Inhaltsverzeichnis Schriftgrösse Schriftgröße Plus              Schriftgroesse Minus

Sie befinden sich hier: > Startseite > Service > Bildarchiv

 

 

LVR-LandesMuseum Bonn

Colmantstr. 14-16
53115 Bonn
Tel.: +49 (0) 228 / 2070 - 0
Fax: +49 (0) 228 / 2070 - 299
E-Mail: info.landesmuseum-bonn@lvr.de

 

 

Öffnungszeiten 
Di.-Fr., So. 11.00 - 18.00 Uhr
Sa. 13.00 - 18.00 Uhr
Mo. geschlossen,

Gruppenführungen für Schulklassen ab 10:00 Uhr möglich


Eintritt:

Erwachsene 8 Euro, ermäßigt 6 Euro.
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre haben freien Eintritt.

Kartenvorverkauf bei
bonnticket.de

 

Öffnungszeiten Bibliothek:

Mo. - Fr.: 8.00 - 16.00 Uhr


 

Bildarchiv

Ansprechpartnerin: Andrea Bußmann
LVR-LandesMuseum Bonn
Rheinisches Landesmuseum für Archäologie, Kunst- und Kulturgeschichte
Bachstraße 5 - 9
53115 Bonn
Tel.: + 49 (0) 228 / 2070 - 332 
Fax: + 49 (0) 228 / 2070 - 299
E-Mail: andrea.bussmann@lvr.de

 

Das LVR-LandesMuseum Bonn wurde 1820 gegründet. Es ist in die  Entwicklung der Fotogtfie im 19. Jahrhundert hin zur Gebrauchsfotografie sehr früh eingestiegen. Im Laufe von circa 130 Jahren entstand so fast zwangsläufig ein Bildarchiv. Anfragen nach Abbildungen kommen aus den einschlägigen Wissenschaften (Archäologie, Kunstgeschichte), von Studenten und Studentinnen, aus der Heimatforschung, von Verlagen und Privatpersonen.

Bildanfrage
Für eine schnelle Bearbeitung Ihrer schriftlichen Bildanfrage bitten wir Sie möglichst um Nennung der jeweiligen Inventarnummer. Andernfalls benötigen wir eine kurze Beschreibung des Stückes (Malerei, Skulptur, Grafik, Kunstgewerbe; Künstler, Stück aus dem archäologischen Bereich) und eine (ungefähre) zeitliche Zuordnung.
Zusammen mit der Abbildung (digital; auf CD)erhalten Sie den Vertrag für die Reproduktionsgenehmigung (im Falle einer Publikation z.B.) zugeschickt und die Rechnung (siehe unten).

Gebührenliste
Die Gebühren richten sich nach der Auflagehöhe der Publikation und der Größe der Reproduktion.

LIZENZGEBÜHREN für Bücher, Bildbände, Ausstellungskataloge, Enzyklopädien und Nachschlagewerke sowie Schulbücher (bei nachweisbarer Verbreitung des Schulbuchs in NRW/Rheinland-Pfalz 50 % Ermäßigung)

Auflage bis kleiner als 1 Seite ganzseitig und größer
5.000 60,00 Euro 75,00 Euro
10.000 65,00 Euro 85,00 Euro
25.000 75,00 Euro 95,00 Euro
50.000 85,00 Euro 105,00 Euro
100.000 und mehr 100,00 Euro 125,00 Euro

AUFWANDSENTSCHÄDIGUNG
(in Höhe der Selbstkosten) für wissenschaftliche Institutionen

Auflage bis Preis
5.000 15,00 Euro
10.000 20,00 Euro
25.000 25,00 Euro
50.000 30,00 Euro
100.000 und mehr 45,00 Euro

NUTZUNG VON FOTO- UND DIAMATERIAL IM FERNSEHEN

Programme und Sender Preis für einmalige Ausstrahlung Wiederholungen unbegrenzt
Dritte Programme Öffentlich-Rechtlich, Arte, Phönix, 3Sat, Spartenprogramme 92,03 Euro 50% Aufschlag
Schulfernsehen, reine Bildungsprogramme 30,68 Euro 50% Aufschlag
Vollprogramme (z.B. ARD, ZDF, RTL) 122,71 Euro 50% Aufschlag
Weltweite Verbreitung (z.B. BBC, CNN, Deutsche Welle) 163,61 Euro 50% Aufschlag

PREISE FÜR PAPIERABZÜGE UND DIA-DUPLIKATE AUS DEM BILDARCHIV

Leistung Format Preis
Papierabzug s/w 13x18 cm 8,50 Euro
Papierabzug s/w 18x24 cm 13,50 Euro
Papierabzug farbig 13x18 cm 14,00 Euro
Papierabzug farbig 18x24 cm 22,00 Euro
Dia-Duplikat 24x36 mm 13,50 Euro
Dia-Duplikat 6x6 mm 18,50 Euro
Dia-Duplikat 6x9 mm 22,50 Euro
Dia-Duplikat 9x12 mm 37,00 Euro

 

BILDRECHTE
Bei jeder Verwendung der Aufnahmen ist neben dem Urheber (Fotografen) auch das Museum wie folgt zu nennen: LVR-LandesMuseum Bonn.

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN:
Auszug aus Teil I der Geschäftsbedingungen für die Nutzung von Bild-/Tonmaterial aus dem Bereich des Landschaftsverbandes Rheinland durch Dritte.

Bildhonorare
Die Honorare beziehen sich auf die Lieferung von Bildmaterial (Fotos, Dias) aus Beständen des Landschaftsverbandes Rheinland zur einmaligen, kommerziellen, nicht mit einem deutlichen Werbeeffekt für den LVR bzw. seine auftragnehmende Dienststelle verbundene Verwendung im vertraglich zwischen dem Auftraggeber und dem Auftragnehmer vereinbarten Umfang.
Veröffentlichungen in Werken anderer, nach den ICOM-Statuten definierter Museen sowie in Werken von Archiven und Forschungseinrichtungen/wissenschaftlichen Vereinigungen (auch Heimatvereine)/Forschern, deren Werke dem wissenschaftlichen oder dienstlichen Interesse des Leihgebers dienen, sind honorarfrei.
Ebenfalls honorarfrei ist die Verwendung von Bildmaterial für Schülerprojekte/Schülerzeitungen sowie für private, nicht-kommerzielle Nutzung.
Bei Wiederverwendung des Bildmaterials im gleichen Zusammenhang (unveränderte oder bearbeitete Wiederauflage) wird auf das Honorar ein Rabatt von 50 Prozent (Wiederabdruck in wissenschaftlichen Büchern und Periodika honorarfrei) eingeräumt, sofern das Bildmaterial nicht noch einmal angefordert wird ( zum Beispiel bereits als Litho vorhanden).
Die Honorare enthalten keine Nebenkosten.
Die Lieferung erfolgt grundsätzlich nur als vertraglich befristete Leihgabe. Ausnahmeregelungen sind nur für Papierabzüge vom in der Dienststelle/beim LVR verbleibenden Negativmaterial möglich und liegen im Ermessen des Auftragnehmers. Das gelieferte Bildmaterial ist - bis auf die genannten Ausnahmen - somit als Originalmaterial zu bewerten, das Eigentum des Auftragnehmers bleibt.
Die Leihfrist beträgt 6 Monate ab Erhalt des Abbildungsmaterials. Um eine etwaige Verlängerung der Leihfrist hat sich der Auftraggeber selbständig zu bemühen.
Bei Nichteinhaltung der Leihfrist durch den Auftraggeber, Beschädigung oder Verlust eines Bildwerks im Zeitraum der Ausleihe fallen zusätzlich zu den Gebühren für Mahnungen sowie die Wiederbeschaffung bzw. Wiederherstellung der Leihfrist an:

  • pro angefangenem Monat 10% des Honorars
  • Wiederbeschaffung, Wiederherstellung des Bildwerks 100,00 Euro pro Papierabzug/ Kleinbilddia; 250,00 Euro pro Ektachrome
  • Bei fehlendem oder falschem Herkunftsnachweis erhöht sich das Nutzungshonorar um 100%.
  • Bei vertragswidriger anderweitiger Nutzung des Bildwerks erhöht sich das Honorar um 500%.