Landschaftsverband Rheinland - Qualität für Menschen

Inhaltsverzeichnis Schriftgrösse Schriftgröße Plus              Schriftgroesse Minus

Sie befinden sich hier: > Startseite > Veranstaltungen > Haus Pfennigsdorf

 

 

LVR-LandesMuseum Bonn

Colmantstr. 14-16
53115 Bonn
Tel.: +49 (0) 228 / 2070 - 0
Fax: +49 (0) 228 / 2070 - 299
E-Mail: info.landesmuseum-bonn@lvr.de

 

 

Öffnungszeiten 
Di.-Fr., So. 11.00 - 18.00 Uhr
Sa. 13.00 - 18.00 Uhr
Mo. geschlossen,

Gruppenführungen für Schulklassen ab 10:00 Uhr möglich


Eintritt:

Erwachsene 8 Euro, ermäßigt 6 Euro.
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre haben freien Eintritt.

Kartenvorverkauf bei
bonnticket.de

 

Öffnungszeiten Bibliothek:

Mo. - Fr.: 8.00 - 16.00 Uhr


 

Haus Pfennigsdorf

Informationen:

Sie erreichen das Haus der Stiftung Pfennigsdorf mit den
Bussen des öffentlichen Nahverkehrs:
Linie 620, 624, 625, 626, 627 und 680 bis „Behringstraße".
Parkmöglichkeiten für PKW bestehen an der Nussallee und auf dem Katzenburgweg.

Da der Raum begrenzt ist, erbitten wir eine verbindliche Anmeldung unter:
Tel.: +49 (0) 228 / 2070 - 309 oder
Fax: +49 (0) 221 / 8284 - 2745 oder
E-Mail: fbrueckner@lvr.de

mehr Informationen:
http://www.stiftung-pfennigsdorf.de/

Das Foto zeigt das um 1850 gebauten Haus der Stiftung Haus Pfennigsdorf mit seiner weißen Fassade.Die Stiftung Haus Pfennigsdorf von außenDas Haus Poppelsdorfer Allee 108 dürfe zwischen 1867 und 1870 im spätklassizistischen Stil erbaut worden sein. Seit 1907 war es im Besitz der Familie Pfennigsdorf. Seither hat das Haus nur geringfügige bauliche Veränderungen erfahren.
Gemäß Testament des am 3. Dezember 1989 verstorbenen Dr. Udo Pfennigsdorf wurde das Haus in eine Stiftung übergeführt. Deren Zweck ist die Förderung der Kultur und die dauerhafte Erhaltung des Hauses,  der Art seiner Einrichtung sowie des äußeren Erscheinungsbildes.
Der Tag des offenen Denkmals 1995 bot der Bevölkerung erstmals die Möglichkeit, das Haus zu besichtigen.
Das LVR-LandesMuseum Bonn veranstaltet dort einen „Poppelsdorfer Salon" zu einem kulturhistorischen Thema sowie Sonntagskonzerte. Zusammen mit anderen Aktivitäten wird damit die Bestimmung des Stifters, im Haus Poppelsdorfer Allee 108 die Kultur zu fördern, erfüllt.